Als drittes Projekt nach Hinzert und Villa Borg wurden nun die Aufnahmen für den NABU abgeschlossen. Das Hörspur-Projekt ist eine Kooperation von Informatikern, einem Schriftsteller, Sprechern, Audiotechnikern und Musikern. Die NaBu Installation wird im Wald rund um das Forsthaus Neuhaus den Smartphone-Besitzern kostenlos zugängig gemacht. Premiere ist der 18. Juni. Der Hörer erfährt durch eine spannende Geschichte alles wichtige über Waldtiere, deren Lebensraum und den naturbelassenen Wald.

Die Musik zum zweiten Hörspur Projekt ist im Kasten. Diesmal römische Musik für die Villa Borg. Das hat Spaß gemacht: Schon die zweite Zusammenarbeit mit der Band ARTett bei schönster Aussicht.

 

Tourplakat Space Zing JPG kleinAm 23. September ist das erste Caleido Club Album “Space” erschienen. Wir haben die Release gefeiert mit einem Konzert im Zing Saarbrücken am 23. und einem Konzert im Schlot Berlin am 29. September.

 

Fotos aus dem Zing: Zippo Zimmermann

Fotos aus dem Schlot: Jens Bosecker

14380101_1077669542287614_2643648403317429323_o
Spacegirl

 

Besuch aus dem Weltall. Foto: Annika Jonsson

 

 

Das hat Spaß gemacht, bei Rotationen mitzumachen…

Unter anderem wurde von der Rotationen Band der Trallskogen Song “Trollskogen” gespielt:

Julian Lenton (perc), Maritta Meyer (voc), Annika Jonsson (voc). Foto: Sascha Markus

Im musikalischen Teil des Hörspur Projekts der HBKsaar haben Annika Jonsson und die Saarbrücker Jazzband ARTett zusammengearbeitet. Für die erste Arbeit des Projekts, Musik für eine begehbare Audioinstallation der KZ-Gedenkstätte Hinzert, beschäftigten sich die Musiker mit dem dritten Reich.

Hörspur ist eine Zusammenarbeit von Künstlern, Informatikern, Schriftstellern und Musikern. Hier ein Vorstellungsvideo zum ersten Hörspur-Projekt: